NAVIGATION

Juggernaut Logo

Was ist los bei Juggernaut Services?

Juggernaut Services ist ein britisches Plattenlabel, welches seit etwa 2 Jahren existiert. Die bekannteste Band, die bei Juggernaut unter Vertrag ist, dürfte Machinista aus Schweden sein. Daneben gab es eine Menge wirklich interessanter Veröffentlichungen, z.B. Kevorkian Death Cycle, Electric Breathing, God Destruction und Pittersplatter, um nur einige zu nennen.

Letzt genannte Band drückte nun auf Facebook ihr Missfallen mit dem Label aus. Sie wollen sich einen anderen Partner suchen oder notfalls ihre Songs wieder per DIY vertreiben. Dies allein ist noch nicht bekümmernd, es gibt ja immer mal Differenzen.
Seit ein paar Wochen versucht der Kopf des Labels, Nick Q., seine private Plattensammlung zu verkaufen. Auch das allein ist noch kein böses Omen. Aber dass nun auch Nicks Facebook-Privataccount von der Bild(schirm)fläche verschwunden ist, lässt dann – in der Summe – doch Zweifel aufkommen.

Es wäre schade, wenn sich dieses Label, welches wirklich gute Veröffentlichungen aufweisen kann, vom Markt verabschiedet. Aber vielleicht ist es ja ein Zeichen, dass Independentlabel sich nicht der allgemeinen Wirtschaftslage entziehen können? Immerhin steigt die Zahl der kleineren Labels und die Konkurrenz wird dadurch nicht kleiner. Ich denke da nur an Xperiment XIII aus Australien, oder Insane Records aus Russland. Allen gemein ist, dass sie bandcamp als Verkaufsplattform benutzen. Das allein reicht aber nicht um Interessenten zu informieren. Auch Facebook ist nur bedingt geeignet, in der Fülle der Statusupdates gehen Neuankündigungen unter, es sei denn man hat die Benachrichtigungsfunktion für die Seite aktiviert. Was also tun? Bezahlte Werbung ist keine Alternative, die Kleinauflagen geben keinen Spielraum. Webradio? Wenn man bei einem grösseren Sender jemanden findet, der ein Special produziert, kann man damit ein paar Kauflustige gewinnen. Mehr aber auch nicht. Orkus, Zillo & Co.? Die wollen Geld sehen. Was ein kleines Label nicht hat.

Also ist echte Kreativität im Marketing gefragt. Nur wer genug Ideen hat kommt weiter. Ich bin jedenfalls gespannt wie (bzw. ob) es bei Juggernaut Services weitergeht.

Dies ist die subjektive Meinung des Autors. Diskussion ist erwünscht 🙂

 

Bildquellen

  • Juggernaut Logo: Juggernaut Homepage

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by WooThemes